Datenschutz: IP-Anonymisierung

Die Engage-Plattform speichert automatisch die IP-Adressen der Besucher, die mit Ihren Streams interagieren. Wenn die Erfassung von IP-Adressen Ihren Sicherheitsanforderungen widerspricht, dann aktivieren Sie die Funktion IP-Anonymisierung für Ihrem Engage-Account.

Wenn diese Einstellung aktiviert ist, werden an allen Stellen in der Plattform, an denen IP-Adressen gesammelt werden, das letzte Oktett (d. h. die Zahlen nach dem letzten Punkt) dieser IP-Adressen auf 0 gesetzt bevor sie gespeichert oder analysiert werden. Durch diese Anpassung kann kein Rückschluss mehr auf die Identität eines Besuchers gezogen werden.
 

Navigation

Einstellungen (Settings) > Privacy
 

Permission Level

Administrator oder Entwickler (Administrator or Developer)

Um diese Einstellung zu aktivieren, navigieren Sie zum Menüpunkt Einstellungen und wählen die Schaltfläche Privacy.





 

Bewegen Sie den Schalter auf EIN, um die IP-Anonymisierung zu aktivieren. Bestätigen Sie Ihre Änderungen durch Klick auf den Button Fertigstellen.






Bitte beachten: Wenn die IP-Anonymisierung aktiviert ist, können Sie Benutzer nicht mehr basierend auf der IP-Adresse sperren.

Bitte beachten Sie auch, dass die Funktion IP-Anonymisierung Auswirkungen auf einige Analysen in Engage haben kann, die auf die IP-Adressen der Besucher basieren.